Article

Modellierung der Schallausbreitung unter Berücksichtigung von Strömung zur Verbesserung der Schallquellenlokalisierung (vor Ort)

* Presenting author
Day / Time: 23.03.2022, 15:20-15:40
Room: 9-0267
Typ: Regulärer Vortrag
Online-access: Bitte loggen Sie sich ein, damit weitere Inhalte sichtbar werden (bspw. der Zugang zur Onlinesitzung).
Abstract:

Eine bewährte Methode zur akustischen Charakterisierung rotierender Quellen ist die virtuelle Rotation des Mikrofonarrays. Dadurch ruhen die Mikrofone in Bezug auf die Quellen, aber das schalltragende Fluid rotiert nun auf dem Ausbreitungsweg zwischen den Quell- und den Mikrofonpositionen. Bei vielen praxisrelevanten Maschinen wird durch rotierenden Bauteile eine Strömung erzeugt, die sich mit der virtuellen Rotation des Fluids überlagert. Um eine möglichst genaue Schallquellenlokalisierung zu ermöglichen, sollte diese Überlagerung mit in das Modell der Schallausbreitung fließen.Hier für wird ein Raytracing Konzept vorgeschlagen, welches diese Überlagerungen berücksichtigen kann. Für die Anwendung dieser Methode wird das mittlere dreidimensionale Strömungsfeld auf der Druckseite eines fünfblättrigen Axialventilators mithilfe eines Hitzdrahtannemometers und das Schallfeld mit einem 64 Kanal Mikrofonarray vermessen. Die Schallquellen werden mit Mikrofonarraymethoden in Frequenzbereich lokalisiert, so wie deren Verteilung unter Berücksichtigung verschiedener Strömungen im Schallausbreitungsmodell untersucht und mit simulierten Messdaten verglichen.