Article

Der Einfluss von Aerosolfiltern auf den Klang von Blechblasinstrumenten (vor Ort)

* Presenting author
Day / Time: 23.03.2022, 10:20-10:40
Room: 47-05
Typ: Regulärer Vortrag
Online-access: Bitte loggen Sie sich ein, damit weitere Inhalte sichtbar werden (bspw. der Zugang zur Onlinesitzung).
Abstract: COVID-19 wird hauptsächlich über Tröpfchen oder Aerosole verbreitet (Meselson 2020). Blasinstrumente „blasen“ zwar keine Tröpfchen aus, allerdings emittieren sie Aerosole (Schwalje/Hoffmann 2020). Als Gegenemaßnahme wurden Aerosolfilter aus Zellulose (Becher et al. 2020) bzw. Molton vorgeschlagen (Siddiq et al. 2021).In dieser Studie wurde untersucht, ob die vorgeschlagenen Filter einen nennenswerten Einfluss auf Klang und Abstrahlcharakteristik der Musikinstrumente haben.Die Klänge von fünf Blasinstrumenten (Flöte, Waldhorn, Posaune, Trompete, Tuba) wurden jeweils mit und ohne Filter aufgenommen und im Hörversuch bewertet. Die Filter wurden aus Molton genäht und zur rückstandsfreien Anbringung mit einem elastischen Saum versehen. Das Abstrahlverhalten wurde mittels akustischer Kamera aufgezeichnet. Low-Level-Audiomerkmale wurden extrahiert und analysiert, um die akustischen Eigenschaften zu identifizieren, die durch den Filter beeinflusst werden. Der Vergleich des Abstrahlverhaltens mit und ohne Filter verdeutlicht den Einfluss der Filter auf die Schallabstrahlung.Ein Filter hatte kaum Einfluss auf die subjektiven Klangbewertungen, was auch die spektralen Low-Level-Audiomerkmale bestätigen. Erst bei zwei Filtern ist der Unterschied zur Null-Filter-Bedingung signifikant. Insgesamt war der Einfluss auf die Intonation deutlich größer als auf den Klang an sich. Unterschiede in der Schallabstrahlung wurden nicht festgestellt.