Article

Anmerkungen zur Überarbeitung der DIN EN 15461 – Bestimmung der Gleisabklingrate (TDR) (vor Ort)

* Presenting author
Day / Time: 24.03.2022, 15:20-15:40
Room: 57-02
Typ: Vortrag (strukturierte Sitzung)
Online-access: Bitte loggen Sie sich ein, damit weitere Inhalte sichtbar werden (bspw. der Zugang zur Onlinesitzung).
Abstract: In bestimmten Zeitintervallen stehen die Überarbeitungen von Normen an, um sie auf dem Stand der Technik zu halten und somit neue Erkenntnisse aus Wissenschaft und Technik einfliessen zu lassen oder aber technische oder inhaltliche Beschreibungen innerhalb der Norm verbessern zu können.Dieses steht in naher Zukunft für die DIN EN 15461 an. Sie beschreibt ein vereinfachtes Verfahren, nach dem die Gleisabklingrate einer Schiene messtechnisch ermittelt werden kann. Daraus kann der Anteil der Schienen an der gesamten Schallemission eines fahrenden Zuges geschätzt werden. Während die Einführung der DIN EN 15461 zu Beginn eher darauf abzielte, die Gleisabschnitte für schalltechnische Abnahmemessungen im Sinne der DIN EN ISO 3095 vergleichbar zu machen, wird die DIN EN 15461 heute sehr häufig angewandt, um Veränderungen am Gleis selbst in Bezug zur gesamten Schallemission zu setzen, um damit in begrenzten Streckenabschnitten (z.B. im Bereich von Dauermessstationen) die Veränderungen der Schallemissionen präziser analysieren zu können.Dieser Beitrag soll einige der wesentlichen Schwierigkeiten bei der Erhebung der Messdaten zur Bestimmung der Gleisabklingrate beleuchten und Vorschläge zu technischen und logistischen Verbesserungen präsentieren.