Article

Verbesserung der Sprachverständlichkeit von Headsets mit aktiver Schallreduktion für Hubschrauberpiloten (vor Ort)

* Presenting author
Day / Time: 22.03.2022, 14:20-14:40
Room: 57-03
Typ: Regulärer Vortrag
Online-access: Bitte loggen Sie sich ein, damit weitere Inhalte sichtbar werden (bspw. der Zugang zur Onlinesitzung).
Abstract: Hubschrauberpiloten sind im Cockpit einer hohen Lärmbelastung ausgesetzt. Zur Reduktion dieser Belastung wird im Flugbetrieb passiver Lärmschutz in Form von Headsets oder Helmen mit Sprechgarnitur eingesetzt. Um trotz der hohen Umgebungslautstärke eine ausreichende Sprachverständlichkeit über Sprechfunk und Intercom zu erreichen, werden diese Signale oft mit hoher Verstärkung wiedergegeben. Der Hintergrundlärm wirkt jedoch auch auf das Mikrofon des sprechenden Piloten ein, was auch zu einer verstärkten Wiedergabe des Lärms bei der restlichen Besatzung führt.Zur Reduktion des Hintergrundlärms werden Mikrofonsignale gefiltert, so dass nur sprachrelevante Signalanteile übertragen werden. Einige Frequenzanteile des Lärms liegen jedoch auch im Bereich der Sprache und lassen sich nicht vollständig herausfiltern. Darüber hinaus führt die Filterung zu einer Verschlechterung der Sprachverständlichkeit.In vorangegangenen Untersuchungen wurde ein Active Noise Control Headset entworfen, das die Lärmbelastung für den Piloten deutlich reduziert. Zur Verbesserung der Sprachverständlichkeit und zur Minimierung der Belastung durch das verrauschte Intercom-Signal werden verschiedene Ansätze zur Sprachverbesserung unter Verwendung des aktiven Headsets untersucht. Als Grundlage hierfür dient das Prinzip der „Spectral Subtraction“. Die Sprach- und Referenzsignale wurden durch einen Kunstkopf mit aktivem Mundsimulator bei einem Testflug in einem Hubschrauber aufgezeichnet. Die Ansätze zur Sprachverbesserung werden in einer Simulationsumgebung untersucht und zeigen eine messbare Verbesserung der Sprachqualität.