Article

Überwachung der akustischen Qualität des Straßennetzes mittels Reifen-Torus-Messungen (vor Ort)

* Presenting author
Day / Time: 23.03.2022, 14:00-14:20
Room: 47-01
Typ: Regulärer Vortrag
Online-access: Bitte loggen Sie sich ein, damit weitere Inhalte sichtbar werden (bspw. der Zugang zur Onlinesitzung).
Abstract: Etwa Dreiviertel der Bundesbürger fühlen sich durch den Straßenverkehrslärm gestört oder belästigt. Die dominierende Lärmquelle ist das Reifenrollgeräusch. Als Torusgeräusch kann dieses auch im Inneren eines Rad-Reifens gemessen werden. Die Idee hierfür stammt aus den 80er Jahren von Dr. Oskar Bschorr. In den Sommermonaten wurden Dienstfahrzeuge am LfU mit sogenannten akustischen Torus-Messsystemen (ATMS) ausgestattet und mittels Flottenversuch die akustische Qualität von insgesamt ca. 3850 Fernstraßen-km in Bayern untersucht. Die Resultate wurden mit den bautechnischen Eigenschaften der Deckschichten aus dem Bayerischen Straßeninformationssystem (BAYSIS) verglichen. Begleitend fanden an ausgewählten Orten statistische Vorbeifahrt-, Nahfeld- und Texturmessungen statt. Darüber hinaus wurden am Prüfstand Fahrzeug/Fahrbahn der BASt die Einflussgrößen Geschwindigkeit, Fülldruck des Reifens und statische Radlast untersucht. Als ausschlaggebende Einflussgröße wurde die Wellenlänge der prägenden Textur einer Deckschicht identifiziert. Auf Basis dieser Ergebnisse wurde der Entwurf einer Technischen Prüfvorschrift für akustische Torus-Messungen (TP ATM) verfasst.In dem Vortrag wird der aktuelle Stand der Entwicklung des ATMS vorgestellt und gezeigt, dass mit akustischen Torus-Messungen die Qualität von Deckschichten effizient und kostengünstig erfasst werden kann. Ein möglicher Schritt in Richtung „Real Driving Emissions“ beim Straßenverkehrslärm im Außerortsbereich.